Heilpraktikerin Kornelia Kandziora aus Mechernich-Satzvey ist Mitglied der AGTCM.
Das Mitglied hat der Arbeitsgemeinschaft eine Fachausbildung im Bereich Akupunktur nachgewiesen.

Zur Person

Werdegang:
Schon während meines Studiums der Theaterwissenschaften war ich im Gesundheitszentrum in Köln aktiv.
Sehr bald merkte ich, dass meine Begeisterung fürs Theater nicht in der Theorie begründet war, sondern in der Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper.
Bei der Landesarbeitsgemeinschaft NRW in Recklinghausen machte ich eine Ausbildung zum Spielleiter. Mich faszinierte dort die Arbeit mit der Tänzerin Katja Delakova, ihr Forschen über Bewegungsabläufe und ihr Einsatz für mehr Beweglichkeit. Durch sie wurde ich schon 1980 mit der Feldenkrais-Arbeit und östlichen Bewegungsdisziplinen vertraut.
Später besuchte ich die Anna-Herrmann-Berufsfachschule für Gymnastik in Kerpen.

TCM-Ausbildung:
Im Jahre 1997 erlangte ich meine Heilpraktikerzulassung in Köln. Danach absolvierte ich bei der AGTCM in Bochum und Wuppertal eine Ausbildung in TCM und Klassischer Akupunktur. Das Thema meiner TCM-Diplomarbeit lautete "Angst- und Panikattacken und deren Behandlung mit TCM".
Nach einer Hospitanz in einer TCM-Praxis eröffnete ich im Jahr 2000 meine erste eigene Praxis in Bad Münstereifel. Seit 2004 befindet sich die Praxis in Satzvey.

Fortbildungen:
Von 2001 bis 2003 wurde ich in Wuppertal in westlicher Kräutermedizin nach TCM-Diagnose ausgebildet.
Weiterhin nehme ich regelmäßig an den Rothenburger Kongressen teil, die jährlich von der AGTCM organisiert werden.
Die Weiterbildungen erfolgten unter anderem in Tuina, Stressreduktion, Schmerztherapie, Gua Sha (bei der amerikanischen Therapeutin Arya Nielson), Kampo-Medizin (japanische Kräutermedizin) und Schädelakupunktur nach Yanamoto (YNSA).

Qigong:
Schon während meiner TCM-Ausbildung lernte ich die Bewegungsform Qigong Yangsheng (Übungssystem Prof. Jiao Guorui) bei der Medizinischen Gesellschaft in Bonn und absolvierte dort schließlich die Ausbildung zum Qigong-Lehrer. Bis heute habe ich mich seitdem ständig fortgebildet.
Zusätzlich bin ich seit 2003 im Übungssystem der chinesischen Ärztin Liu Yafei und habe bei ihr von 2009 bis 2011 eine Ausbildung in Medizinisch-Therapeutischem Qigong abgeschlossen. Von 2011 bis 2013 bin ich zur Qigong-Therapeutin ausgebildet worden und habe die Lehrerlaubnis u.a. für das Frauen-Qigong erhalten.

Lehrtätigkeit:
Seit 2014 bin ich als Dozentin für das Ausbildungszentrum West der AGTCM tätig (August-Brodde-Schule in Wuppertal).